Notebook-Touchpads bieten schon seit einiger Zeit Multi-Touch-Unterstützung. Mittlerweile gibt es auch erste Mäuse mit diesem Funktionsprinzip, beispielsweise Apples "Magic Mouse". Im Rahmen der CES hat Microsoft jetzt ein Konkurrenzprodukt vorgestellt - die "Touch".

Eingabegeräte - CES 2011: Microsoft präsentiert drahtlose Touch-Maus

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/3Bild 14/161/16
Die Touch Mouse von Microsoft soll die Bedienung des PCs einfacher machen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Für die Entwicklung dieser Maus arbeiteten Windows-Entwickler und das Microsoft Hardware-Team eng zusammen. Die "Touch" soll somit besonders gut auf die Bedienung von Windows 7 abgestimmt sein. Anstelle von Mausrad, linker und rechter Taste wurde eine berührungsempfindliche Sensorplatte verbaut. Durch Gesten mit bis zu drei Fingern können Befehle erteilt werden. Mit einem Finger kann gescrollt werden, mit zwei Fingern können geöffnete Fenster maximiert, minimiert und wiederhergestellt werden und mit drei Fingern können alle geöffneten Programme angezeigt werden. Insgesamt kann auf elf verschiedene Befehle zurückgegriffen werden. Die "Touch"-Maus arbeitet drahtlos mit 2,4 GHz und soll dank BlueTrack auf jeder Unterlage funktionieren.

Microsofts innovatives Eingabegerät wird ab Juni für 79,99 Euro erhältlich werden.