Mac OS X als Spieleplattform wird wohl immer wichtiger. Nachdem Valve vor knapp zwei Jahren Steam auf den Mac brachte und vor kurzem erst mit einem Linux-Ableger nachzog, kümmert sich nun auch Publisher Electronic Arts (EA) um Apples Betriebssystem.

Wie man in dieser Woche bekannt gab, kommt die Spieleplattform Origin demnächst auf den iMac, den Mac mini und das MacBook. Seit Mittwoch können sich Mac-OS-X-Nutzer aus Nordamerika und Großbritannien für die Nutzung der Alpha-Version registrieren. Die Zahl der Tester ist allerdings auf einige tausend Spieler begrenzt.

Die Feature-Liste der Mac-Version liest sich jedenfalls ähnlich wie die des Windows-Ablegers. Demnach soll „Origin for Mac“ ebenfalls ein Cloud-System für Spielstände, eine automatische Updatefunktion und eine plattformübergreifende Chat- bzw. Freundeslisten-Funktion mit sich bringen. Welche Titel es allerdings auf den Mac schaffen werden, darüber schwieg sich EA leider noch aus. Lediglich so viel verrät man: Eine große Auswahl soll zum offiziellen Start bereit stehen.

Zum Start der Alpha-Version lässt sich PopCaps Puzzlespiel „Bookworm“ kostenlos in die Game-Bibliothek laden. Mittels des Feedback-Buttons lassen sich Bugs an die Entwickler melden. Für die Installation der Alpha-Version wird mindestens Mac OS X 10.6.8 vorausgesetzt. Hardwareseitig muss es mindestens ein Intel Core 2 Duo-Prozessor sein.