Während man bislang von einem 384 Bit breiten Speicherinterface für die kommenden Performance-Chips von AMD ausging, scheint sich das Gerücht nun zu widerlegen. So konnten die Kollegen von Hardware-infos.com zumindest jetzt anhand mehrerer Quellen eine andere Aussage treffen.

ATI - Weitere Bilder und Informationen zur Radeon HD 5850

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuATI
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 5/61/6
Weniger bahnbrechend als erwartet: Die Radeon HD 5850
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

So soll der RV870 weiterhin auf einen 256 Bit breiten Bus, der mit GDDR3- oder GDDR5-Speicher umgehen kann, setzen. So sei es auch wahrscheinlich, dass sowohl die ATI Radeon HD 5870 also auch HD 5850 auf GDDR5-Speicher setzen und sich somit lediglich bei den Taktraten unterscheiden könnten.

Damit wäre der Leistungsunterschied zwischen den beiden Modellen nicht ganz so groß, wie zwischen HD 4850 und HD 4870. Wie beim Vorgänger auch sollen 1024 MB Standard sein. Daneben tauchten nun auch weitere Bilder des RV870-Chips auf, die wie gewohnt aus Asien stammen. Im Gegensatz zu den jüngst gezeigten Bildern, bedeckt der verbaute Dual-Slot-Kühler nur noch rund 2/3 des gesamten PCBs.

Viel Unmut könnte wohl der 6-Pin-PCI-Express-Stromstecker hervorrufen - schließlich soll der Stromverbrauch der kommenden Grafikkarten auf dem gleichen Niveau wie der der aktuellen Modelle liegen (wir berichteten). Die ATI Radeon HD 4890 verfügt jedenfalls über zwei solcher Stromstecker. Ob die Bilder also der Realität entsprechen werden, sei mal dahin gestellt.

Bereits am 10. September soll die ATI-Radeon-HD-5800-Serie jedenfalls endgültig das Licht der Welt erblicken.