In einer Pressemitteilung hat der taiwanische Hersteller ASUS ein neues Modell der Eee-PC-Serie angekündigt. Den Eee-PC 1002HA hat das Unternehmen im Vergleich zum Rest der Serie in seiner äußeren Erscheinung einer Überarbeitung überzogen, die Basis bildet weiterhin ein Atom-Prozessor mit 1,6 GHz Takt gepaart mit dem 945GSE-Chipsatz und der Northbridge ICH7-M. Die Handballenauflage und der Displaydeckel sind aus gebürstetem Aluminium hergestellt worden.

Inklusive der 4200 mAh fassenden Batterie, die für viereinviertel Stunden reichen soll, liegt das Gewicht bei Abmaßen von 264 x 181 x 27,6 mm (B x L x H) bei 1,2 kg. Vieltipper dürfte freuen, dass die Tastatur über die gesamte Breite geht und nur acht Prozent kleiner ist als Desktop-Tastaturen. Die Diagonale des LED-Displays beträgt zehn Zoll bei einer Auflösung von 1024 x 600 Pixel. Drahtlos funkt das Netbook auch in schnelle g-Netze und verbindet sich via Bluetooth mit Handys und anderen Geräten. Die Festplattenkapazität ist mit "bis zu 160 GB" angegeben, was auf magnetische Massenspeicher schließen lässt. Zudem gibt es 10-GB-Online-Speicher via "ASUS Eee Online Storage". Als Betriebssysteme stehen abermals Windows XP und ein Linux-Derivat zur Auswahl.

Beiden Betriebssystemen stehen 1-GB-DDR2-Speicher zur Verfügung, welcher auf maximal 2 GB aufgerüstet werden kann. Schon fast zum Standard gehört eine 1,3-Megapixel-Webcam sowie ein integriertes Mikrofon für Online-Chats.Der Preis dürfte bei 450 Euro liegen.