Es sind erst wenige Tage vergangen, grade einmal eine Hand voll von IT-Magazinen konnten erste Tests mit ASUS neuestem Notebook machen, und schon kündigt ASUS-Chef Jerry Shen die neuen Modelle der "Eee-Reihe" an. Schon 2009 sollen sie erscheinen. Mit einem Touchscreen ausgestattet, soll die Benutzerfreundlichkeit gefördert und der Hype um die Modellreihe vorangetrieben werden.

Es ist wahrscheinlich eines der Erfolgsrezepte von ASUS, die mit an dem größten Erfolg in der Netbook-Sparte beteiligt sind, dass zu einem scheinbar erschwinglichen und fairen Preis immer etwas Neues, ob in Sachen Technik oder Lifestyle, angeboten wird. So stellt Chef Shen die Prognose über fünf Millionen verkaufte Geräte innerhalb dieses Jahres auf und sieht noch lange kein Ende des Erfolgs.

Auch die nächsten Geräte sollen die Massen begeistern, mit Touch-Funktionalität und Windows 7, Microsofts neustem Betriebssystem. Zwar sollen die Modelle ein wenig dicker werden, jedoch die Vorstellung an eben solche Geräte veranlasst viele Anwender zum Kauf. Details möchte man erst im Frühjahr 2009 herausgeben, jedoch größer als 10 Zoll werden die Gräte nicht, denn dann wären sie nach Jerry Shen schon ein "normales" Notebook.