Während wir erst vor wenigen Tagen erste Informationen zu den kommenden "The Ultimate Force"-Produkten preisgeben konnten, gibt es nun weitere Neuigkeiten zur Mainboard-Sparte von ASUS. So soll der taiwanesische Hersteller derzeit an einem weiteren Gene-Board samt P55-Chipsatz arbeiten.

Asus - Weiteres Gene-Mainboard geplant

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuAsus
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 11/121/12
Bereit für Intels Core-i5 Prozessoren: Das ASUS Maximus III Gene
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Demnach verfügt das ASUS Maximus III Gene über den LGA-1156-Sockel und kann mit den heiß erwarteten Intel-Core-i5-Prozessoren umgehen. Weiterhin stehen vier DDR3-Dual-Channel-Speicherbänke und eine 10-Phasen-Stromversorgung zur Verfügung. Ansonsten bietet die Micro-ATX-Platine nicht nur zwei PCI-Express-2.0-Steckplätze, sondern auch vier PCI-Express-x4-Slots.

Auch eine herkömmliche PCI-Steckkarte kann auf das Mainboard gesetzt werden. Gepaart mit einer X-Fi-SupremeFX-Soundlösung sollte das ASUS Maximus III Gene auch für Musik-Fans interessant sein. Ansonsten stehen sieben Serial-ATA-II-Ports und ein eSATA-Connector zur Verfügung. Gigabit-LAN, Firewire und USB 2.0 runden das Gesamtpaket dabei weiter ab.

Wann und vor allem zu welchem Preis das ASUS Maximus III Gene in die Läden kommen soll, ist noch nicht bekannt. Auch in unserem Preisvergleich sucht man die Platine derzeit noch vergeblich.