Bereits gegen Ende letzten Monats berichteten wir über ASUS' Pläne, teurere Eee-PCs auf den Markt zu bringen. Im Internet sind nun erste Bilder eines der Geräte aufgetaucht. Bei der Farbgebung wählte ASUS ein helles Braun. Im Großen und Ganzen soll das Gerät allerdings weniger wie ein Eee-PC, sondern mehr wie ein gewöhnliches Notebook aussehen. Dies könnte auch ein Grund sein, warum das Notebook nun doch nicht als Eee-PC, sondern als S101 im September auf dem Markt erscheinen soll. Ein weiterer Grund für die Namensänderung könnte allerdings auch der Preis sein, denn bei 700 US-Dollar für das Modell mit 32 GB SSD-Speicher und 900 US-Dollar für eine Vergrößerung des Speichers auf 64 GB fällt es etwas aus der Reihe in der Eee-Familie. Auf dem gezeigten Gerät war der "Eee"-Schriftzug allerdings noch zu sehen.