Auf der derzeit stattfindenden Messe für Displayhersteller in Taipei zeigt der taiwanesiche Hersteller CPT ein 3D-Display in einem iPad der ersten Generation. Leider fehlen technische Daten wie die genaue Auflösung - allerdings schien das 3D-Display mitsamt einer polarisierten Brille nativ auf iOS zu laufen. Die im Video zu sehende Betrachtung der Bilder erfolgte aus der Foto-App heraus.

Dass Apple mit dem nächsten iPad auf eine höhere Auflösung wechselt, steht eigentlich außer Frage. Ob es dann jedoch ein 3D-Display sein wird, ist mehr als fraglich. Vor allem den Einsatz einer Shutter- oder polarisierten Brille will sich Apple sicher ersparen und so wäre ein stereoskopisches Display mit Erkennung der Augenposition schon eher denkbar.

Neben der 3D-Fähigkeit soll das Display auch eine höhere Auflösung besitzen. Dies ist zumindest der Eindruck des Redakteurs aus der genannten Quelle.

iPad - Displayhersteller zeigt iPad mit 3D-Display

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuApple iPad
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 47/481/48
Das iPad mit 3D-Bildschirm.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Immer wieder ist für den Herbst von einem iPad 3 die Rede, dass dann eine vierfache Auflösung gegenüber dem aktuellen besitzen soll. In den neusten Gerüchten ist gar von einer sechsfachen Auflösung die Rede. Allerdings macht eine Vervierfachung deutlich mehr Sinn, da die Pixel pro Seite nur verdoppelt werden müssten und die Skalierung für Grafiken deutlich einfach zu gestalten ist.