Wenn man dem Bericht von Koreatimes.co.kr glauben darf, verhandelt Apple aktuell mit den beiden Displayherstellern LG und Samsung über ein neues Lieferabkommen.

Bei den Verhandlungen geht es dabei angeblich um neue Displays für das kommende iPad 3. In den letzten Wochen sind immer wieder Gerüchte aufgetaucht, dass eine neue Version des Tablets unter anderem eine höhere Auflösung bieten soll.

Bei der ersten und zweiten Generation hat Apple noch auf Bildschirme mit 1024 x 768 Bildpunkten eingesetzt. Beim iPad 3 hingegen soll ein neues Display mit 2048 x 1536 Bildpunkten zum Einsatz kommen.

Bisher ist es aber noch unbekannt, ob ein solchen Panel von LG oder von Samsung geliefert wird. Lediglich als ziemlich sicher gilt, dass Apple auch weiterhin keine OLED-Technologie verbauen wird, da wohl nicht genügend Bildschirme in der Größe des iPads hergestellt werden können.

Ebenfalls noch nicht bekannt ist, ob das iPad 3 noch 2011 im Handel erhältlich sein wird oder erst nächstes Jahr. Da sich Apple bei neuen Produktankündigungen bekanntermaßen sehr zurückhält, gelten alle Meldungen lediglich als Gerücht oder Spekulation.