Am 7. März brachte Apple mit der dritten Generation des iPads einen weiteres Gerät auf den Markt, welches bereits kurze Zeit später einen enormen Erfolg hinsichtlich der Verkaufszahlen erzielte.

Apple iPad - Apple: Smartcover inkompatibel zu neuem iPad

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/18Bild 31/481/48
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Glaubte man bislang, dass aufgrund der nur geringfügigen Änderungen am Gehäuse das Zubehör des Vorgängers iPad 2 kompatibel zu dem neuen iPad ist, tauchen nun einige Meldungen über inkompatible Smartcover auf.

Sind Taschen meist nur zum Schutz des Gehäuses gedacht, brachte Apple mit dem originalen iPad-Smartcover einen Displayschutz, welcher beim Entfernen zusätzlich das Betriebssystem entriegelt. Konkret handelt es sich bei der Technik um einen Magnet, welcher beim Abziehen des Smartcovers ein Signal an die Software weiterleitet.

Dass genau dieses Feature bei dem kürzlich veröffentlichten iPad Probleme bereiten würde, schien bei der offiziellen Vorstellung in San Francsisco wohl noch keiner zu ahnen.
Laut der Website Mark´s Hangout bestehe das Problem vor allem darin, dass die Magnete in den Smartcovern unterschiedliche Polaritäten aufweisen.

Auf die Praxis bezogen bedeutet dies, dass die Magnete im Apple-Smartcover nicht immer in der gleichen Ausrichtung verbaut wurden. Schränkte dies den Funktionsumfang des iPad 2 nicht ein, scheint ein neuer Sensor beim dritten iPad nun deutliche Probleme mit der unterschiedlichen Magnet-Positionierung zu haben.

Wie in den Supportforen von Apple mittlerweile nachzulesen ist, seien einige Drittanbieter und Apple selbst bereits damit beschäftigt, eine neue Lösung auf den Markt zu bringen. Wann man mit einer neuen Version des Smartcovers rechnen darf, ist bislang jedoch noch unbekannt.