Seit Jahren halten sich Gerüchte, dass Apple einen eigenen Fernseher auf den Markt bringen könnte. Der Marktanalyst Brian White hat während seiner Besuche bei verschiedenen Zulieferern in China und Taiwan jetzt angeblich konkretere Informationen zu einem iTV und einer passenden, innovativen Steuerung namens iRing sammeln können.

Er hat den Eindruck gewonnen, dass ein Apple-Fernseher noch in diesem Jahr auf den Markt kommen wird. Das HDTV-Gerät soll angeblich das Potential haben, die TV-Industrie auf den Kopf zu stellen. Es wird vermutet, dass der iTV eine Bildschirmdiagonale von 60 Zoll haben wird. Kleinere Modelle mit 50 bis 55 Zoll sind angeblich ebenfalls in Entwicklung.

Gemeinsam mit dem iTV soll eine passende Steuerung namens iRing angeboten werden. Dieser Ring wird über den Finger gestülpt und kann dann per Bewegungssteuerung zur Navigation innerhalb der iTV-Benutzeroberfläche dienen und einige Funktionen einer klassischen Fernbedienung übernehmen.

Eine weitere Apple-Innovation soll der mini iTV-Bildschirm sein. Dieses 9,7-Zoll-Display ermöglicht es, nahtlos den Medienkonsum des großen Geräts fortzusetzen - etwa bei einem unaufschiebbaren Gang ins Badezimmer. Daneben soll mini iTV aber auch Telefonanrufe entgegennehmen können oder für Videokonferenzen geeignet sein. Gegenüber dem iPad wird der Funktionsumfang jedoch sehr abgespeckt.

Angeblich wird ein mini iTV je iTV mitgeliefert, bei Bedarf können aber bis zu vier von den kleinen Bildschirmen in Kombination mit einem großen TV-Gerät genutzt werden. Apple könnte auch die (ebenfalls noch spekulative) iWatch in das TV-System einbeziehen und den iRing ergänzen. iRing und iWatch könnten gemeinsam das Smartphone für den Hausgebrauch ersetzen. Es wird sogar schon munter über Verkaufspreise spekuliert. Je nach Bildschirmdiagonale des iTV un der Anzahl der mitgekauften mini iTV-Geräte sollen 1500 bis 2500 Dollar fällig werden.

Diese Gerüchte mögen sich nach einem verspäteten Aprilscherz anhören - die ersten Quellen haben allerdings erst am 3. April über den iTV mit iRing-Steuerung berichtet. Zumindest scheint es eher vorstellbar, dass Apple ein sehr ungewöhnliches TV-Gerät auf den Markt bringt und nicht einfach nur einen gewöhnlichen Fernseher mit dem eigenen Logo versieht - der konventionelle TV-Markt ist aktuell schließlich schwieriges Terrain.