Steve Jobs und Apple gehören untrennbar zusammen. Das wurde besonders deutlich, als der Star-CEO seine letzte gesundheitsbedingte Pause im Jahr 2008 machte. Zu diesem Zeitpunkt musste er sich von einer Lebertransplantation erholen, die er als eine der Folgen seiner Bauchspeicheldrüsenkrebsbehandlung benötigte.

Apple - Steve Jobs macht wieder einmal eine gesundheitsbedingte Pause

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 105/1091/109
Steve Jobs macht Pause, um sich auf seine Gesundheit zu konzentrieren. Über die Art der Gesundheitsprobleme ist nichts bekannt.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Die Aktienkurse der Computerschmiede mit dem Apfel-Logo sanken damals, die Gerüchteküche brodelte und Mutmaßungen von Rücktritt bishin zum Ableben von Steve Jobs wurden laut. Auch jetzt sind die Aktienkurse des Unternehmens eingefroren. Das könnte aber auch daran liegen, dass die Ankündigung während einer amerikanischen Ferienzeit gemacht wurde, in der ohnehin kein Handel getrieben wird.

Diesmal will Apple ein solches Chaos wohl verhindern und kündigt die gesundheitliche Pause des Chefs offiziell an. Gegenüber Kollegen kündigte Jobs in einer E-Mail an, dass er sich gesundheitsbedingt eine Weile lang aus dem Geschäft zurückziehen werde. Er wolle sich ein wenig mehr auf seine Gesundheit konzentrieren. Weiter ist allerdings nichts über Jobs genauen Gesundheitszustand bekannt.

Dennoch bleibt Jobs CEO und involviert in alle Kernentscheidungen des Unternehmens. Er wird also nicht gänzlich von der Bildfläche verschwinden, sondern lediglich in nächster Zeit keine Pressekonferenzen mehr geben. Als Verantwortlichen für das Tagesgeschäft nannte Jobs Tim Cook.