Die diesjährige WWDC könnte vom 12. bis 15. Juni stattfinden und klassisch präsentiert Apple an dieser Stelle auch einen ersten Ausblick auf die nächste Generation von Mac OS. Entwickler bekommen meist schon einige Wochen oder gar Monate vorher einen Einblick. Heute hat Apple eine erste Developer-Preview von Mac OS "Mountain Lion" veröffentlicht.

Auf "Leopard" folgte "Snow Leopard" - auf "Lion" soll nun "Mountain Lion" folgen.
Die neunte große Version von Mac OS soll Apps und Eigenschaften vom iPad auf den Mac bringen. "Mountain Lion" führt sowohl Messages, Notes, Reminders und Game Center als auch Notification Center, Share Sheets, Twitter-Integration und AirPlay-Mirroring auf dem Mac ein.

"Mountain Lion" ist die erste Version von OS X, die im Hinblick auf iCloud konzipiert ist und soll auf ein einfaches Set-Up und eine einfache Integration von Apps abzielem. Mit der Entwickler-Vorschau von "Mountain Lion" wird außerdem Gatekeeper vorgestellt, eine Sicherheitsfunktion, die dabei helfen soll sich vor schadhafter Software zu schützen, in dem es dem Anwender die vollständige Kontrolle darüber gibt, welche Apps auf dem Mac installiert sind. Die Entwickler-Vorschau von "Mountain Lion" ist ab heute für Mitglieder des Mac Developer Program verfügbar.

Philip Schiller, Senior Vice President Worldwide Product Marketing von Apple: "Der Mac ist sehr erfolgreich, wächst nun schon seit 23 Quartalen kontinuierlich schneller als der PC und mit Mountain Lion werden die Dinge sogar noch besser. Die Entwickler-Vorschau von Mountain Lion erscheint gerade einmal sieben Monate nach der unglaublich erfolgreichen Einführung von Lion und unterstreicht das rasante Tempo bei der Entwicklung des weltweit fortschrittlichsten Betriebssystems für Personal Computer."

Mac Anwender werden ab dem Spätsommer 2012 über den Mac App Store auf Mountain Lion aktualisieren können.