Das für iTunes-Nutzer kostenlose U2-Album "Songs of Innocence" lässt sich löschen. Diese Möglichkeit bietet Apple an, nachdem es entsprechende Kritik hagelte. Denn nicht jeder der halben Milliarde iTunes-Nutzer will das neue Album geschenkt haben, zumal es einfach automatisch in die Mediathek gestellt wurde.

Apple - Kostenloses U2-Album lässt sich löschen, Rekord-Vorbestellungen für iPhone 6

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuApple
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 105/1061/106
Wie zu erwarten, war der Run auf das neue iPhone enorm.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Über die weiter unten verlinkte Webseite könnt ihr "Songs of Innocence" ganz einfach aus eurer Mediathek verbannen. Kostenlos wird das Album noch bis zum 13. Oktober sein, danach kostet es Geld. Es ist seit "No Line on the Horizon" (2009) das erste neue Album von U2 – Apple ließ sich das Ganze übrigens viel kosten: 100 Millionen US-Dollar. Inzwischen haben über 33 Millionen Nutzer das Album gehört.

Unterdessen verkündete Apple einen neuen Vorbestell-Rekord für das in der vergangenen Woche vorgestellte iPhone 6. Innerhalb von 24 Stunden sollen mehr als vier Millionen Vorbestellungen für das iPhone 6 bzw. iPhone 6 Plus eingegangen sein.

Die Vorbestellungen starteten am Freitagmorgen, wobei die Wartezeiten nach wenigen Stunden bereits teilweise bei drei bis vier Wochen lagen.

Am morgigen Mittwoch wird Apple mit iOS 8 die neueste Firmware-Version kostenlos für alle unterstützten Geräte veröffentlichen. Einige der angekündigten Funktionen verzögern sich laut Berichten, darunter der Versand von SMS von anderen Geräten sowie die iCloud-Fotobibliothek (Beta).