Im Zuge des "It's Only Rock and Roll"-Event wurde ein neuer iPod Touch vorgestellt. Anders als erwartet verfügt dieser nicht über eine Kamera. So beschränken sich die Neuigkeiten auf eine Version mit größerer Kapazität und die Software-Aktualisierung. Letztere ist für Käufer des iPod-Touch-OS 3.0 kostenlos.

Apple - iPod nano mit Kamera, iTunes 9 und iPhone OS 3.1

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 102/1051/105
iPod Touch: Immer noch keine Kamera, dafür mehr Speicher.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Der mit 64 GB größte iPod Touch kann 14.000 Lieder, 90.000 Fotos oder 80 Stunden Video speichern. Das 8-GB-Modell ist ab sofort für 189 Euro erhältlich, mit 16 GB Speicher kostet er 279 Euro. Die neue 64 GB Version liegt bei 379 Euro. Die beiden größeren Modelle haben im Lieferumfang auch Kopfhörer mit Mikrofon und Fernbedienung.

Apple - iPod nano mit Kamera, iTunes 9 und iPhone OS 3.1

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 102/1051/105
Dafür bekam der iPod Nano eine Kamera spendiert.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Ebenfalls aktualisiert wird der iPod nano. Zunächst sei das 2,2-Zoll LCD genannt. Hinzu kommen eine Kamera, ein FM-Transmitter und ein Pedometer. Der FM-Transmitter beherrscht auch iTunes-Tagging und Live-Pause. Das größere Display kommt vor allem der Aufnahme von Fotos und Videos zu gute. Diese können mit dem Mac oder PC synchronisiert werden, um sie dann auf Dienste wie Youtube, Flickr oder weitere zu verteilen. Das Pedometer zeichnet die gemachten Schritte auf, so wird der iPod nano auch zum idealen Fitness-Begleiter. Mit einer Kapazität von 8 GB kostet der iPod nano 139 Euro, die 16-GB-Variante liegt bei 169 Euro.

Auch der kleinste Vertreter der iPod-Familie, der iPod shuffle wurde überarbeitet. Er ist ab sofort in 2 GB und fünf Farben ab 55 Euro erhältlich. Das 4-GB-Modell kostet 75 Euro. Eine weitere Neuerung ist die Kopfhörer-Unterstützung von Drittanbietern, wie beispielsweise Sony, V-MODA, Klipsch und Scosche.

Wessen Musik-Bibliothek mehr als 64 GB misst, der kann auch weiterhin auf den iPod Classic zurückgreifen. Seine Kapazität wurde von 120 auf 160 GB erhöht, der Preis liegt immer noch bei 229 Euro.

Apple - iPod nano mit Kamera, iTunes 9 und iPhone OS 3.1

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 102/1051/105
Das neue iTunes bietet mehr Funktionen und verbesserte Navigation.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Passend zu den neuen iPods hat Apple auch wie erwartet iTunes 9 veröffentlicht. Zwar wird ein von Grund auf neu programmierter Programm-Code auch weiterhin vermisst, dafür aber hat sich bei den Features einiges getan. Eine neue Optik, die verbesserte Synchronisation, iTunes LP, Home Sharing und Genius Mixes sind einige der Neuerungen. iTunes LP liefert zusätzlich zur Musik noch Live-Performance-Videos, Songtexte, Albencover, Booklets, Interviews, Fotos und Alben-Credits. Home Sharing erlaubt die Synchronisation von bis zu fünf verschiedenen iTunes-Bibliotheken im Heimnetzwerk. Gewünschter Inhalt kann einfach nur wiedergegeben oder aber direkt kopiert werden. Genius Mixes erstellt automatisch bis zu zwölf endlose und stilistisch passende Musikmixe aus der eigenen iTunes-Bibliothek.

Apple - Neue iPods, iTunes, iPhone und mehr Fotos

Klicken, um Bilderstrecke zu starten (6 Bilder)

Apple - Neue iPods, iTunes, iPhone und mehr Fotos

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/7Bild 99/1051/105
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Um die mit dem iPhone OS 3.0 eingeführten Bugs zu beheben und um die mit iTunes 9 hinzugekommenen Features zu unterstützen, hat Apple auch ein neues iPhone OS veröffentlicht, dass natürlich auch allen iPod-Touch-Anwendern zur Verfügung steht. Die Version 3.1 für das iPhone und 3.1.1 für den iPod Touch bietet zahlreicheNeuerungen und Veränderungen wie Genius-Empfehlungen für Programme, optimierte Synchronisierungsoptionen für Musik, Filme, Fernsehsendungen, Podcasts und Fotos,
Fernsperren des iPhone mit einem Code über MobileMe, Verwenden der Sprachsteuerung auf dem iPhone 3GS mit Bluetooth-Headsets und Vieles mehr.