Am morgigen Dienstag, um 19 unserer Zeit, wird Apple knapp einen anderthalben Monat nach dem iPhone-Event die Presse erneut zur Vorstellung neuer Produkte einladen. Was uns da so erwarten könnte, wird bereits seit Wochen und Monaten fleißig in der Gerüchteküchte spekuliert.

iPad 5

Sehr wahrscheinlich ist die Enthüllung des nächsten großen iPad. Die Devise hier wird voraussichtlich lauten: schneller, dünner und leichter. Die Display-Größe wird aller Wahrscheinlichkeit nach nicht verändert und damit noch immer bei 9,7 Zoll mit einer Auflösung von 2.048 x 1.536 Pixeln liegen.

Wie einige Fotos bereits andeuteten, wird das iPad 5 möglicherweise in den Farben Spacegrau und Silber erhältlich sein, während man sich vom Design her eher am iPad Mini orientiert. Klar ist, dass wohl der neue 64-Bit-Prozessor Einzug hält. Ob Apple dem Tablet auch Touch ID spendiert, lässt sich gar nicht so sicher sagen, tauchten immer wieder Fotos von iPads mit und ohne Fingerabdrucksensor auf. Ansonsten sind Größen wie 16, 32, 64 und 128 GB denkbar.

iPad Mini 2

Ein wenig rätselhafter gibt sich das iPad Mini 2, denn laut zahlreichen Berichten (darunter das Wall Street Journal) soll Apple wohl nur eine geringe Anzahl in diesem Jahr zur Verfügung stellen, was mit der Produktion eines Retina-Displays zusammenhängen könnte. Es wurde teilweise sogar berichtet, dass Apple zwar das iPad Mini 2 vorstellt, es aber erst im kommenden Jahr zum Verkauf anbietet.

Wie auch immer sich Apple entscheidet, gilt ein Retina-Display jedenfalls als sehr wahrscheinlich. Dadurch das Display kleiner als beim iPad 5 oder einem anderen Retina-iPad ist und eine Auflösung von 2.048 x 1.536 Pixel bieten soll, würde sich die Pixeldichte auf 326 ppi verdoppeln (großes Retina-iPad liegt bei 264 ppi).

Ansonsten soll natürlich das Innenleben auch beim iPad Mini 2 flotter werden - wahrscheinlich kommt der A7X-Prozessor zum Einsatz, um das Retina-Display problemlos stemmen zu können. Die Frage nach Touch ID kann auch hier nicht so richtig beantwortet werden - die Gerüchteküche scheint sich hier völlig uneins zu sein.

Was das alte iPad Mini betrifft, so könnte dies Apple etwas günstiger anbieten, zumal das iPad Mini 2 mit Touch ID und Retina-Display vermutlich nicht auf dem aktuellen Preis-Niveau gehalten werden kann (siehe iPhone 5S). Denkbar wäre ein Preis von 399 Euro für das iPad Mini 2 und 299 Euro für das aktuelle Modell.

13 Zoll iPad

Ein größeres iPad-Modell ist zumindest in diesem Jahr ausgeschlossen. Laut Wall Street Journal soll Apple und dessen Zulieferer mit 13 Zoll großen iPads experimentieren. Die Betonung dabei liegt auf "experimentieren".

MacBook Pro

Sehr wahrscheinlich ist die Vorstellung neuer Modelle des MacBook Pro - natürlich mit Retina-Display. Wie schon beim MacBook Air, sollen die neuen Haswell-Prozessoren sowohl für mehr Leistung als auch einer verbesserten Akkulaufzeit sorgen. Auch der Release von OS X Mavericks sollte verkündet werden.

Kein neues Apple TV

Darf man dem stets gut informierten US-Blogger MG Siegler glauben, wird Apple keine Neuigkeiten zu einem komplett neuen Apple TV haben. Gemeint ist damit ein Gerücht, wonach der Konzern an einem neuen Steuerungskonzept für Apple TV arbeitet - ähnlich wie Kinect. Zumindest ein einfaches Update der Hardware sei aber möglich.

one more thing

Sind die Zeiten des "one more thing" vorbei? Wenn nicht, dann steht wohl eine iWatch bzw. Armbanduhr ganz oben auf der Liste. Aber erwartet hier nichts, wie auch schon die Jahre zuvor. Das "one more thing" ging mit Steve Jobs.