Ein beliebter Witz unter zum Beispiel Android-Entwicklern könnte demnächst vielleicht so anfangen: "Kommt ein Apple-Mitarbeiter in eine Bar...". Neben dem einsetzenden IFA-Rummel wollte vielleicht auch Apple unfreiwillig nicht ganz zurückstehen und so machte die Meldung die Runde, dass ein Mitarbeiter einen Prototypen des iPhone 5 in einer Bar verloren haben soll.

Apple - Apple verliert angeblich schon wieder iPhone-Prototypen in Bar

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuApple
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 105/1061/106
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Es werden Erinnerungen wach an einen ähnlichen Vorfall im letzten Jahr, als ein Entwickler ein iPhone 4 in einem kalifornischen Biergarten vergaß. Das Gerät tauchte dann bei einem Gadget-Blog wieder auf, die das Gerät gekauft und analysiert hatten und sich anschließend einer Hausdurchsuchung und einer Anklage gegenüber sahen.

Diesmal ist nicht deutsches Bier im Spiel, sondern offenbar hochprozentiges. So soll das iPhone 5 im Juli in einer Tequila Bar in San Franciso liegen gelassen worden sein. Apple habe sich an die örtliche Polizeibehörde gewandt und darum gebeten, das unbezahlbare Gerät unbedingt wieder zu finden.

Apples Sicherheitsteam selbst sei auch seit dieser Zeit auf der Suche. Laut der Polizei von San Francisco habe man einen Mann gefunden, der zu diesem Zeitpunkt in der Bar gewesen sei und bis zu dessen Haus die vom Gerät gemeldeten Daten verfolgt werden konnten. Diese Person wisse aber nichts über das Smartphone und habe Ermittlern von Polizei und Apple sogar angeboten sein Haus zu durchsuchen. Gefunden wurde nichts.

Es wird vermutet, dass das Gerät bereits über das Kleinanzeigen-Sammelsurium Craigslist verkauft worden sei. Andererseits wurde der Besitzer der Bar nie kontaktiert. 
Grundsätzlich soll das iPhone 5 derzeit nur getarnt ausgegeben werden und äußerlich nicht von einem iPhone 4 unterscheidbar sein.

Ob der nach kalifornischen Recht kriminelle Finder und Verkäufer und der eventuelle Käufer überhaupt wissen was sie in den Händen halten könnten, ist unklar. Die Details dieser Geschichte sind aber mit Vorsicht zu genießen. Der Zeitpunkt kurz vor der Präsentation des iPhone 5 im September oder Oktober ist durchaus glücklich, zumal gerade andere Hersteller mit ihren Geräten auf den Markt kommen. Viele Informationen sind zumindest ungenau und unbestätigt. Ebenso wurde bisher keine Anzeige erstattet und Apple bestätigt ohenhin keine Gerüchte.