Seit Jahren gehört Apple zu den größten Käufern von Halbleiterbauelementen. Für das aktuelle Jahr 2012 sollen die Ausgaben einen neuen Rekordwert von 27 Milliarden US-Dollar erreichen.

Um diese Zahl einordnen zu können, einmal ein paar Vergleichswerte: 2009 lagen die Ausgaben bei rund einem Drittel, bereits 2010 übernahm Apple die Spitzenposition in diesem Bereich. Mit Ausgaben in Höhe von 16 Milliarden US-Dollar liegt Samsung mit einigem Abstand auf Platz zwei.

Die weiteren Plätze teilen sich Unternehmen wie Hewlett-Packard, Dell, Sony und Panasonic. Für 2013 soll sich an diesen Größenverhältnissen nicht viel ändern. Während die weiteren Unternehmen den Markt allerdings stagnieren lassen, soll Apple knapp unter 30 Milliarden US-Dollar ausgeben. Auch Samsung soll den Markt weiter wachsen lassen.

Die Umsätze der Zuliefererbranche insgesamt sollen in diesem Jahr bisher leicht zugelegt haben. Analysten gehen aber davon aus, dass ohne das Wachstum bei Apple die Lieferkette für Halbleiterbauelemente geschrumpft wäre.