Bereits vor einiger Zeit beschloss die Europäische Union einheitliche Netzanschlüsse für Mobiltelefone einzuführenden. Ab 2012 soll die neue Regelung endlich in Kraft treten.

Apple - Apple kommt EU entgegen und kündigt micro-USB-Adapter an

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuApple
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 105/1061/106
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Kurz vor dem Jahreswechsel bieten schon einige Hersteller ihre Smartphones mit einheitlichem Netzanschluss an. Bei Apple gab es allerdings bislang keine Anzeichen, dass man den Forderungen der EU nachgehen werde.

Beim vor wenigen Tagen vorgestellen iPhone 4S (wir berichteten) setzt der cuptertinische Hersteller erneut auf den altbekannten 30-Pin-Connector, obwohl ein micro-USB-Anschluss für 2012 die Regel sein soll.

Um keinen Ärger in Europa zu bekommen, bietet Apple ab jetzt einen micro-USB- auf 30-Pin-Anschluss-Adapter an. Dieser schlägt im Apple-Store aber mit 9 Euro zu Buche.
Der Adapter soll alle iPhone-Modelle außer die der ersten Generation unterstützen. Die EU genehmigte dies.

Apple hat seine Hausaufgaben damit also mehr oder weniger gemacht - zumindest was die neue Regelung und nicht den eigentlich angedachten, praktischen Nutzen anbelangt.