Aus zwei vertraulichen Präsentations-Folien, die VR-Zone zugespielt wurden, geht hervor das AMD der HD-4800-Serie eine weitere Grafikkarte hinzufügen wird. Diese hört auf den Namen HD-4830 und soll gegen die GeForce 9800 GT antreten. Hierfür wurde sie mit 512 MB an GDDR3-Speicher, welcher über ein 256 Bit breites Speicherinterface mit der GPU verbunden ist, und 640 Stream-Prozessoren ausgestattet.

Im Vergleich zur HD-4850 verfügt sie somit über 160 Stream-Prozessoren weniger, aber, je nach Taktung des Speichers, über eine vergleichbare Speicherbandbreite. Die restlichen Funktionen der RV770-GPU, wie CrossFireX-Unterstützung, HDMI mit Acht-Kanal-Ton und UVD2, bleiben erhalten. Die Gestaltung der Karte und die Taktraten sind seitens AMD nicht festgelegt, weshalb es viele verschiedene Modelle auf den Markt geben soll. Erscheinen soll die Karte am 21. Oktober für einen Preis von unter 150 US-Dollar.

Von einer weiteren Grafikkarte von AMD ist ein Bild auf der Webseite Fudzilla aufgetaucht. Die HD-4350 setzt auf die RV710-GPU und ist für HTPCs gedacht. Der Verbrauch der Low-Profile-Karte soll bei maximal 25 Watt liegen und somit sollen die meisten Karten mit einer passiven Kühllösung daherkommen. Trotz der vermutlich geringen Leistung verfügt die Karte über 1024-MB-RAM und Overdrive.