Bereits auf der Consumer-Electronics-Show in Las Vegas zeigte AMD das Overclocking-Potential seiner aktuellen Phenom-II-Prozessoren und bewies eindrucksvoll, dass man den Coldbug nahezu beseitigen konnte. Für die kleine Show-Einlage, welche bereits am 10. Januar 2009 vollzogen wurde, beorderte der Chipentwickler die drei finnischen und szenebekannten Profi-Overclocker "Macci", "Sampsa" und "SF3D".

Zusammen mit einem AMD Phenom II X4 940 Black Edition, welcher mit einer Standard-Frequenz von 3,0 GHz arbeitet und auch einen nach oben hin geöffneten Multiplikator besitzt, und einem DFI LANParty 790FXB-M2RS Mainboard konnte man die bisher höchste Taktfrequenz von Quad-Core-Prozessoren erreichen: 6,5 GHz. Außerdem setzte man dabei zwei AMD Radeon HD4870 X2 im Crossfire-Verbund ein. Während der Chiptakt der beiden GPUs mit 800 MHz arbeiten durfte, ließ man den Videospeicher mit 950 MHz seinen Dienst verrichten.Gekühlt wurde mit flüssigem Helium, das eine Temperatur von -276 °C besitzt.

Unter Last betrug die Prozessor-Temperatur -230 °C. Insgesamt spezialisierte sich das finnische Team auf den Benchmark 3DMark 05 und kam auf satte 45.474 Punkte. Dieser Wert wurde in der Zwischenzeit allerdings auch schon wieder überholt - den Weltrekord konnte man also nicht wirklich lange halten. Das Video, welches nun auf der Online-Video-Plattform YouTube auftauchte, hat das gesamte Geschehen festgehalten.