AMD blüht derzeit richtig auf. Nach der AMD-Radeon-HD-4600-Serie und der erst gestern vorgestellten AMD Radeon HD 4350 bzw. 4550, gibt es nun Neuigkeiten vom kommenden Notebook-Chip zu berichten. Laut den Informationen auf xbitlabs.com präsentierte der Chiphersteller mit der Mobility Radeon HD 4000 seine neueste Modellreihe auf der Ceatec in Japan, welche am 30. September ihre Pforten öffnete.

Bereits im Juni dieses Jahres sollen von PCI-SIG die Chips mit den Codenamen M98-L und M96 gezeigt worden sein. Zwar rückte AMD keine weiteren Spezifikationen heraus, doch kann man davon ausgehen, dass es sowohl einen High-End- als auch Mittelklasse-Chip geben wird. In der Vergangenheit zumindest stand Mx8 für die schnelleren Modelle, Mx6 entsprechend für die leistungsschwächeren Brüder.

Auch wenn die gezeigte Grafikkarte in einem Entwickler-Mainboard Platz nehmen musste, sollten die finalen Versionen der AMD Mobility Radeon HD 4600 respektive 4800 nicht mehr allzu lange auf sich warten lassen.

Der neueste Treiber unterstützt neben der AMD Mobility Radeon HD 4650, 4670, 4850 und 4870 auch eine Mobility Radeon HD 4850 X2. Dies deutet auf eine Doppelkarte hin, wie xbitlabs.com weiter berichtet. Auch wenn der Termin noch nicht feststeht, darf man also auf eine interessante Modellreihe gespannt sein.