Die Gerüchte um eine Aufspaltung AMDs halten sich nicht erst seit gestern und sind doch aktueller denn je. Wie unsere Kollegen von TG Daily aus Branchenkreisen erfahren haben wollen, soll das Unternehmen aus Sunnyvale in den nächsten Wochen in zwei neue Firmen aufgehen. Spätestens bis September soll die Aufteilung über die Bühne gehen.

Während der neue CEO Dirk Meyer sich dabei um den Technologie-Part kümmern soll, könnte sein Vorgänger Hector Ruiz die Leitung der Herstellungssparte übernehmen. Inwieweit eine potenzielle Trennung Auswirkungen auf die Geschäfte haben wird, steht derzeit noch in den Sternen. Auch ist unklar inwieweit die Neuausrichtung die Beziehungen zu TSMC betrifft, die aktuell die Grafikchips für AMD fertigen. Wie man also sieht, gibt es noch eine Menge offene Fragen, aber bevor wie uns zu weit aufs Eis wagen, wollen wir die Spekulationen an dieser Stelle beenden und verweisen auf die kommenden Tage und Wochen.