Bereits Anfang Januar wurde über vier neue CPU-Modelle von AMD spekuliert und vor gut einer Woche ließen sie sich bereits im Handel blicken. Weiterhin gab es Informationen zu einem sparsamen Quad-Core-Phenom mit geringerer TDP, der bald kommen sollte. Mit der heute veröffentlichten Pressemitteilung hat AMD fünf neue Desktop-Prozessoren für den Sockel AM3 angekündigt, bei denen es sich um eben jene, im Vorfeld kolportierten, CPUs handelt.

Mit den neuen Modellen will man sein Angebot im Mainstream-Bereich erweitern und somit den unterschiedlichen Anforderungen der Kunden an die Rechenleistung gerecht werden. Dabei hebt AMD vor allem das Preis/Leistungs-Verhältnis hervor. Wie bereits bekannt, besteht das Update des Portfolios an AM3-CPUs aus den beiden Dual-Core-CPUs Athlon II X2 255 und AMD Phenom II X2 555 Black Edition (freier Multiplikator), der Triple-Core-CPU Athlon II X3 440, dem Vierkerner Athlon II X4 635 sowie dem stromsparenden Phenom II X4 910e mit ebenfalls vier Kernen aber nur 65 Watt (TDP). Bis auf den zuletzt genannten Prozessor nehmen die neuen Chips, mit einer Taktsteigerung von jeweils 100 MHz im Vergleich zum Vorgänger, die Spitzenposition ihrer entsprechenden Produktserie ein.

Die Frage nach dem Stepping der neuen Modelle, die sich im Vorfeld stellte, wird nun auch von AMD beantwortet. Die aktualisierte CPU-Vergleich-Seite von AMD zeigt, dass nur die beiden Phenom-II-CPUs im neuen C3-Stepping daherkommen. Die restlichen drei verfügen demnach noch über die Revision C2.