Nachdem der US-Amerikanische Chipentwickler mit dem AMD Athlon II X2 250 für viel Aufsehen sorgte, schickte man nun heimlich still und leise einen weiteren Ableger der Serie an den Start. Der neue Prozessor kommt mit einem Chiptakt von 2,9 GHz daher und arbeitet somit nur rund 100 MHz langsamer als sein großer Bruder, der mit 3,0 GHz aufwarten kann.

AMD - Erweiterte Athlon-II-Familie

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/3Bild 41/431/43
AMD bläst zur Aufholjagd.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Doch auch die restlichen Daten gleichen sich fast wie ein Ei dem anderen. So wird auch der AMD Athlon II X2 245 bereits im 45-nm-Fertigungsverfahren gefertigt und verfügt über eine Thermal-Design-Power (TDP) von 65 Watt. Dazu gibt es noch insgesamt 2048-KB-L2-Cache. Auf den Level-3-Zwischenspeicher muss die AM3-CPU jedoch verzichten. Im Preisvergleich wechselt der AMD Athlon II X2 245 bereits für etwa 64 Euro seinen Besitzer und ist damit gerade einmal 10 Euro günstiger als der jüngst vorgestellte AMD Athlon II X2 250.

Preislich pendelt sich der neue Zwei-Kerner also exakt zwischen einem Intel Pentium Dual-Core E5300 und E5400, welche derzeit ab rund 59 Euro zu haben sind, ein. Wie sich der neue Prozessor schlägt, müssen erste Leistungstest zeigen.