Nachdem ECS Elitegroup heute seine erste Platine für AMDs neuen AM3-Sockel, welcher erstmals auch mit den kommenden Phenom-II-Prozessoren zusammenarbeitet und Unterstützung für DDR3 mit einem Takt von bis zu 1333 MHz bietet, vorstellte, tauchte kurz darauf ein erstes Bild einer entsprechenden CPU auf.


Auf den ersten Blick sind die beiden 45-nm-Prozessoren von AMD nicht zu unterscheiden. Lediglich an der Unterseite sind Unterschiede zu erkennen. So änderte der US-Amerikanische Chipentwickler die Pin-Belegung ein wenig ab. Während das AM2-Derivat vier mal zwei Pins ausspart, fehlen dem AM3-Pendant hingegen zwei Pins mehr. Um nicht weiter für Verwirrung zu sorgen, wird AMD den AM2- und AM3-Prozessoren ein unterschiedliches Namensschema spendieren.


Am 8. Januar 2009 - pünktlich zur Computermesse CES - werden die ersten Phenom-II-Prozessoren, vertreten durch die Quad-Core-CPUs Phenom II X4 920 und Phenom II X4 940 Black Edition, für den aktuellen Sockel erscheinen. In naher Zukunft, wahrscheinlich schon im Februar, bringt der Chipriese dann seine Sockel-AM3-Ableger.