Während man sich mit Windows 7 und den kommenden AMD-Grafikkarten auf Direct X 11 vorbereitet, war bis dato kein einziges Computerspiel, welches die neue API nutzen sollte, angekündigt. Auch wenn Direct X 11 mit Tessellation oder auch Multithreaded Rendering zahlreiche neue Features mit sich bringt, hielt sich das Interesse der Entwickler bislang eher zurück.

AMD - DirectX-11-Spiele kommen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/11Bild 43/531/53
Mehr Polygone: DiRT 2 wird eines der ersten Spiele für DX11.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Mit Tessellation können die Grafiker nun endlich deutlich mehr Polygone verwenden, da nun ein Objekt ohne viel Programmier- und vor allem Rechenaufwand in mehrere Teile zerlegt werden kann. Dank Mutlithreaded Rendering können 3D-Flächen auch parallel von mehreren Prozessorkernen gerendert werden. Im Rahmen der ATI-Eyefinity-Vorstellung (wir berichteten), kündigte AMD gleich drei neue Computerspiele mit Direct-X-11-Unterstützung an, die allesamt noch in diesem Jahr veröffentlicht werden sollen.

Demnach sollen mit BattleForgeund S.T.A.L.K.E.R.: Call of Pripyat jeweils ein Strategie- und ein Actionsspiel die neue Schnittstelle benutzen. Auch der kommende Dirt-Nachfolger wird mit DirectX-Grafikpracht aufwarten können. Freundlicherweise stellte AMD dabei auch gleich die passenden Entwickler-Videos bereit, welche wir euch natürlich nicht vorenthalten wollen.