AMD veröffentlicht seine Grafikkartentreiber im Monatszyklus. Wie gewohnt stand heute mit dem Catalyst 8.7 die neueste Version auf dem Programm. Neben Fehlerbehebungen soll es wieder diverse Leistungsverbesserungen in verschiedenen Spielen geben.

In der Juli-Ausgabe fallen diese relativ üppig aus. Laut den Release-Notes sollen vor allem der Benchmark 3DMark Vantage, Lost Planet, Call of Duty 4 und Company of Heroes auf ausgewählten Karten zugelegt haben. Laut AMD soll die Leistungssteigerung beim Shooter Lost Planet mit rund 80 Prozent am höchsten ausfallen. Crossfire-Systeme sollen mit 170 Prozent mehr Performance nochmals deutlich profitieren.

Die mindestens genau so lange Liste der Fehlerbehebungen umfasst unter anderem Bugs in City of Heroes, Enemy Territories Quake Wars, Half Life 2: Lost Planet, World of Warcraft, Assassins's Creed, Crysis und Google Sketch Up.Zudem bietet des neue Treiber-Paket jetzt auch eine neue Funktion, welche detaillierte Informationen über alle verbauten Grafikkarten anzeigen lassen kann. Leider wird in den Release-Notes kein Wort über die Implementierung von PowerPlay für die neue Radeon-HD-4800-Serie verloren. Somit funktioniert die Stromspartechnologie noch immer nicht reibungslos nach dem Treiber-Update. Auch unterstützt man mit Ubuntu 8.04, OpenSuse 11 sowie SLED 10 Service Pack 2 weitere Linux-Distributionen.

Den neuen Catalyst findet ihr in verschiedenen Versionen in unter "Downloads".