Nachdem AMD vor einiger Zeit die "Spider"-Plattform, welche angesichts der neuen Intel-Prozessoren und der anstehenden Neuvorstellungen seitens AMD schon etwas veraltet ist, vorgestellt hat, folgt nun erwartungsgemäß ein Nachfolger. Die auf Enthusiasten zugeschnittene Dragon-Plattform, so der neue Name, besteht aus einem AMD-Phenom-II-X4-Prozessor, einer AMD-Radeon-HD-4800-Grafikkarte und einem entsprechend performanten Mainboard mit einem Chipsatz aus der 7er-Serie.


Vor wenigen Tagen gelang schon eine Folie aus einer internen Vorstellung ans Tageslicht, die der Dragon-Plattform einen Geschwindigkeitsvorteil von bis zu 280 Prozent gegenüber der Vorgängerplattform bescheinigte. Nun wurde ein Plakat mit dem offiziellen Slogan "Fusing technology with strength" gesichtet, auf dem ein schwarzer Drache mit rot glühenden Augen das Fusion-Badge hält.


Während der Hersteller bei dem Opteron-Launch eher zurückhaltend war, ist er bei dem Phenom-II-Launch um so enthusiastischer. Ob sich dieser Euphorie letzten Endes bestätigt, kann nur die Veröffentlichung des Prozessors im Januar 2009 zeigen.