Bei AMD hört man offenbar auch das Blätterrauschen im Walde, denn anders ist das Timing nicht zu erklären. Gestern hat man die europäische Presse über die Pläne für das Jahr 2013 informiert. Ein weiterer Grund ist sicherlich auch das Auftauchen einer Roadmap, die keinerlei neuer Produkte bis zum 4. Quartal 2013 vorsah sowie einige ungeschickte Aussagen der Social Media Abteilung über Twitter.

Zunächst einmal stellte man klar, dass es dieses Jahr neue Produkte für den Desktop und den mobilen Bereich geben wird. Die Priorität läge aber auf "Sea Island". Hier wollte man auch gleich mit einem Missverständnis aufräumen: "Sea Island" sei nicht die kommende Desktop-Serie, sondern schließe auch aktuelle Produkte mit ein, unter anderem das Subset in Form von "Solar System" bzw. der Radeon-HD-8000M-Serie, die bereits Mitte Dezember offiziell vorgestellt wurde.

Gegen Ende des Jahres sollen neun GPUs auf Basis einer neuen oder überarbeiteten Architektur erscheinen. Bis dahin bleibe die Radeon HD 7970 GHz Edition die schnellste Single-GPU-Grafikkarte aus eigenem Hause. Dies soll aber nicht bedeuten, dass nicht noch im ersten Halbjahr neue Modelle vorgestellt werden. Wir haben dies einmal aus Anspielung auf die bisher noch nicht existente Radeon-HD-7600, 7500- und 7400-Serie verstanden.

Zunächst einmal sähe man auch keine Notwendigkeit neue Produkte auf den Markt zu bringen. AMD sieht sich in allen Marktsegmenten vor NVIDIA, sowohl preislich als auch bei der Performance. Weiterhin steigende Verkaufszahlen bestärken AMD in dieser Einschätzung.

Eine konkrete Antwort in Form eines Produkts habe man nicht auf die GeForce GTX Titan. Ohnehin wollen man erst einmal abwarten, wie sich das neue High-End-Modell von NVIDIA am Markt verhalten werde und welche Leistung NVIDIA aus einem Tesla-Produkt liefern könne. Die GeForce GTX Titan ist laut AMD keine wirkliche Desktop-Karte und daher auch keine Konkurrenz im eigentlichen Sinne.

Man sei in diesem Zusammenhang sehr zufrieden mit den Partnern und deren Interpretationen der Radeon HD 7990. Wir haben uns die PowerColor Devil 13 HD7990und die ASUS ARES 2 bereits näher angeschaut. Letztgenannte bleibe laut AMD auch weiterhin die schnellste Grafikkarte - GeForce GTX Titan hin oder her. Derzeit arbeite man auch mit seinen Partnern daran weitere Produkt in dieser Richtung zu entwickeln und zeitnah in den Markt zu bringen.

Der Fokus solle zunächst auch weiter bei der Zusammenarbeit mit den Spieleherstellern liegen. Erst kürzlich hat man das "Never Settle Reloaded"-Programm gestartet. Konkrete Projekte wollte man nicht nennen, die Entwickler bei Crytek sollen aber eine wichtige Rolle spielen.