Nachdem Apple vor einigen Tagen sein iPad vorstellte, rüstet sich nun Amazon zum Gegenschlag. Der Hersteller des Kindle, der bekannte E-Book-Reader, hat laut der New York Times das Unternehmen Touchco übernommen. Touchco entwickelt und produziert Touchscreens.

Steve Jobs kann sich auf erbitterte Konkurrenz gefasst machen.

Die neue Technologie aus dem Hause soll deutlich günstiger als die des iPads oder des iPhones sein. Zudem soll das Display beliebig viele Berührungen verarbeiten können. Ähnlich wie die Gestensteuerung von Apple. Druckempfindlichkeit spielt dabei auch eine Rolle. Amazon könnte demnach sein Kindle vom E-Book-Reader zum Multimedia-Tablet entwickeln.

Damit reagiert Amazon sehr schnell auf das iPad von Apple. Wer in Zukunft das Rennen im Tablet- und E-Book-Markt macht, bleibt abzuwarten.