Seit knapp einem Jahr ist es nun für Autoren möglich, eigene Bücher und Texte über Amazons Kindle-Shop zu veröffentlichen. Wie die New York Times nun berichtet, plant das Unternehmen sogar ein eigenes Buchprogramm, welches noch diesen Herbst erhältlich sein soll.

amazon - Amazon plant eigenen Buchverlag

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuamazon
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 10/111/11
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Angeblich will Amazon 122 Bücher veröffentlichen. Diese sollen aber nicht nur in der E-Book-, sondern auch in einer gedruckten Fassung erhältlich sein. Es soll sich dabei vor allem um Sachbücher, aber auch um Literatur handeln.

Für die "Produktion" der Texte sollen Amazons namhafte Autoren, wie zum Beispiel Tim Feriss oder Penny Marshell, verpflichtet haben. Weitere, fleißige Schreiberlinge sollen aber in Zukunft folgen.

Einige Verlage begegnen Amazons Konzept mit Misstrauen. Da Amazon schon bereits beim Verkauf von Büchern die Konkurrenz hinter sich gelassen hat. Wann das Programm starten soll, ist noch nicht bekannt.