Viele Unternehmen veröffentlichen im aktuellen Zeitraum ihre Quartalszahlen und auch mit dem Versandhändler Amazon ist ein großes Unternehmen mit von der Partie. Das Unternehmen musste im ersten Quartal des Jahres einen deutlich geschrumpften Gewinn hinnehmen, konnte aber im gleichen Zeitraum einen deutlich höheren Umsatz erzielen.

Der Umsatz lag nach dem ersten Quartal 2012 bei 13,1 Milliarden US-Dollar. Zum Vergleich: Im Vorjahreszeitraum betrug der Umsatz des Online-Versandhändlers noch 9,8 Milliarden US-Dollar. Der Gewinn hingegen ist, wie bereits erwähnt um satte 35 Prozent eingebrochen und liegt damit bei 130 Millionen US-Dollar.

Grund für den Gewinneinbruch sind vor allem Investition für die Zukunft. So hat das Unternehmen zum Beispiel seine Logistik ausgebaut und auch der Aufbau des Software-Download-Bereiches hat einiges an Gewinnen verschlungen. Dies alles sind aber Investitionen für die Zukunft und Amazon sieht dieses Geld gut angelegt, um in den kommenden Quartalen wieder mehr Gewinn zu erwirtschaften oder sogar einen Rekordgewinn einzufahren.

So erwartet Amazon für das aktuelle zweite Quartal bereits einen Umsatzzuwachs von 20 bis 34 Prozent, aber durch weitere Investitionen sollen im zweiten Quartal sogar Verluste möglich sein, aber dies wird sich erst noch zeigen müssen. Trotzdem sieht sich Amazon für die Zukunft gut aufgestellt und auch die Aktionäre sind mit den Ergebnissen und Zukunftsaussichten sehr zufrieden.