Nicht nur Intel will NVIDIA den Zugang zu seinen Prozessoren versperren , auch AMD scheint zukünftig nur noch auf hauseigene Produkte setzen zu wollen. Schenkt man den Kollegen von betanews nämlich glauben, so soll Pat Palta - seinerseits Vize-Präsident der Server-Sparte - zur Vorstellung des Istanbul verkündet haben, dass neue AMD-Prozessoren ab 2010 ausschließlich auf AMD-Plattformen laufen sollen.

Unklar ist an dieser Stelle allerdings, ob diese Aussage nur auf das Server-Segment gerichtet war, oder ob ab 2010 generell fremde Chipsätze für AMD-Prozessoren mehr gewünscht werden. Im letzteren Fall könnte dies den schleichenden „Abschied“ von NVIDIAs Chipsätzen bedeuten - sowohl für AMD als auch Intel.

"For 2010 moving forward, the solutions coming out from AMD will be AMD and on AMD at this time. We don't expect to see new chipsets from Nvidia or Broadcom for server implementations in 2010. But they will continue to support all existing platforms moving forward through 2010."