Als am 9. Dezember 1968 rund 1000 Computerspezialisten in die Brooks Hall nach San Francisco strömten, um Douglas C. Engelbarts Präsentation zum Thema "computer-based, interactive, multiconsole display systems" zu hören, war sich wohl keiner der Anwesenden bewusst, dass er einem historischen Moment beiwohnen würde. Auch wenn die Geburtsstunde der Computer-Maus auf den Winter 1968 zurückdatiert werden kann, dauerte es noch weitere vierzehn Jahre und etwaige Iterationen, bis der "kleine Nager" wirklich salonfähig wurde und es auf den Massenmarkt schaffte.

Welche Bedeutung die Maus heute genießt, zeigt sehr schön die Tatsache, dass Logitech vor kurzem bekannt gab, seine milliardste Computermaus produziert zu haben. Für tiefgreifendere Informationen zum Geburtstag der Maus verweisen wir auf unsere Kollegen von heise.de., die sich ausführlich dem Jubiläum gewidmet haben.