Laut dem Wall Street Journal sind Verhandlungen zwischen einer russischen Investorgruppe und AOL über den Verkauf von ICQ im Gange. Der russische Investor Digital Sky Technologies, kurz DST, ist an der Übernahme von AOLs Messenger ICQ interessiert. Erst vor geraumer Zeit hat sich DST mit 300 Millionen US-Dollar an Facebook beteiligt.

ICQ wurde von der israelischen Firma Mirabilis entwickelt und im Jahre 1998 an AOL verkauft. Derzeit erfreut sich ICQ einer großen Beliebtheit in Russland. Dort gilt ICQ auch als großer Konkurrent für den Messenger Agent. In Deutschland nutzen ca. 12,6 Millionen User ICQ, dicht gefolgt von Russland mit etwa 8,4 Millionen registrierten Nutzern. In den USA hingegen wird ICQ weniger angenommen.

Nachdem sich AOL im Dezember von Time Warner getrennt hat, ist man bestrebt, manche Unternehmensteile wie ICQ, zu veräußern. Der Wert von ICQ beläuft sich auf ca. 200 bis 250 Millionen US-Dollar.