Es ist inzwischen wohl jedem Internetnutzer klar, dass durch die IP-Adresse niemand mehr anonym durch das Netz surfen kann. Dies zeigt nun auch eine neue Webseite, denn dort ist zu sehen, welche IP-Adresse sich in einer Tauschbörse herumgetrieben hat und auch, welche urheberrechtlich geschützte Datei heruntergeladen wurde.

Hinter der Adresse Youhavedownloaded.com stecken drei Entwickler und diese betonen, dass keinerlei Daten an Behörden oder auch Anwälte weitergegeben werden, sondern den Nutzer lediglich gezeigt werden soll, wie einfach es ist die heruntergeladenen Dateien einer IP-Adresse zuzuordnen. Aktuell sind laut eigenen Angaben etwa 52 Millionen unterschiedliche Nutzer erfasst, 111.000 Torrents sowie 1,9 Millionen verschiedene Dateien.

Bei der Eingabe einer IP-Adresse ist es so möglich zu sehen, welche Daten der Internetanschluss über eine Tauschbörse heruntergeladen hat. Ebenfalls kann ein Torrent-Hash eingegeben werden und dadurch alle IP-Adresse angezeigt werden, welche diese Datei heruntergeladen hat.

Da viele Nutzer durch ihren Provider aber eine dynamische IP-Adresse erhalten, können in manchen Fällen natürlich mehr Dateien angezeigt werden, als in Wirklichkeit heruntergeladen wurden. So können zwar die eigenen, illegal heruntergeladenen Dateien dabei sein aber es können auch noch andere Daten auftauchen, die von einem anderen Nutzer gezogen wurden.

Trotzdem bleiben die Nutzer durch eine wechselnde IP-Adresse nicht anonym, da durch die Uhrzeit schnell festgestellt werden kann, welchem Anschluss die Adresse zu dem fraglichen Zeitpunkt zugeordnet war.