Am Mittwoch nannte US-Präsident Barack Obama Apple-Chef Steve Jobs als ein Erfolgsbeispiel für den American Dream, also den Amerikanischen Traum. Steve Jobs sei laut Obama eine Person, von der die Amerikaner erwarten würden, dass sie reich ist und somit auch gleichzeitig ein Vorbild für andere darstellt.

Aktuelles - Obama: Steve Jobs ist ein Vorbild für Amerikaner

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 8/121/12
Steve Jobs ist ein Vorbild für Amerikaner, sagt zumindest Barack Obama.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Schon vor einiger Zeit meinte Obama, dass die Elite des Landes über mehr Einkommen und Wohlstand verfügt, als es bisher jemals zuvor seit den 1920er Jahren der Fall war. Gleichzeitig aber verteidigte Obama den Erfolg und den Reichtum von Leuten wie Steve Jobs als Garant für die funktionierende US-Wirtschaft und vor allem der boomenden Mittelklasse, so dass man jedem Bürger das Leben des amerikanischen Traums erlaube.

"Wie Erschaffen wir diese Möglichkeiten für jedermann? Indem wir Wohlstand feiern. Wir feiern jemanden wie Steve Jobs, der zwei oder drei revolutionäre Produkte geschaffen hat. Wir erwarten von dieser Person, dass sie reich ist, und das ist auch gut so. Wir wollen dieses Vorbild. Es ist Teil eines freien Marktes", sagte der US-Präsident.

Soviel dazu.