Schon bald werden wieder die Türen der CES 2012 in Las Vegas geöffnet, um die neusten Produkte aus dem Consumer-Electronics-Bereich den Kunden zu präsentieren.

Gleichzeitig wird es aber auch das letzte Mal sein, dass das Unternehmen Microsoft an der Messe teilnehmen wird. Wie der Softwareentwickler meldet, soll ab dem Jahr 2013 kein Microsoft-Stand mehr auf der CES zu finden sein, sondern zukünftig wird wieder auf eine eigene Keynote gesetzt.

In der Vergangenheit wurde durch eine Keynote von Microsoft die Messe eröffnet aber dies scheint wohl damit Geschichte zu sein.

Als Begründung nannte das Unternehmen vor allem den Termin. Laut eigenen Angaben zufolge, passt der Messetermin in der zweiten Januarwoche nicht zum eigenen Zeitplan und deshalb werden die Ankündigungen und Präsentationen nun auf einer eigenen Keynote vorgenommen.

Bisher hat das Unternehmen aber nicht verraten, in welchem Zeitraum mit einer solchen Keynote zukünftig zu rechnen ist. Ob durch den Wegfall von Microsoft die CES an Attraktivität verlieren wird, wird sich aber wohl erst in den kommenden Jahren zeigen.