Mit Bing versucht Microsoft die Marktführerschaft von Google im Suchmaschinenbereich zu brechen. Neben dem Ausbau des Funktionsumfangs von Bing scheint der Redmonder Konzern jetzt eine noch aggressivere Strategie gegen den Konkurrenten fahren zu wollen.

Aktuelles - Microsoft plant Allianzen gegen Google

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 8/111/11
Microsoft und News Corp. blasen zum Angriff auf Google.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Wie die Financial Times berichtet, hat Microsoft Kontakte zu mehreren Medienunternehmen geknüpft. Besonders mit News Corp, dem gigantischen Medienkonglomerat Rupert Murdochs, scheinen weitergehende Gespräche geführt worden zu sein. Murdoch hatte erst vor einigen Tagen für Aufsehen gesorgt, als er sich über den "Diebstahl" von Content seines Unternehmens durch Google erregte.

Beide Konzerne debattieren nach Aussage der Financial Times eine Allianz, in der Microsoft News Corp für exklusiven Zugriff auf deren Nachrichtenseiten bezahlen will. Google müsste diese Seiten dann aus dem Suchindex nehmen und wäre damit von deren Content abgeschnitten. Der Kampf um Marktanteile im Suchmaschinenbereich spitzt sich also weiter zu.