Beim Jahreswechsel ins Jahr 2000 gab es damals erhebliche IT-Probleme. Auch seit einigen Tagen macht der Jahreswechsel Schwierigkeiten, allerdings nicht so erheblich wie vor zehn Jahren. Wie man der Presse entnehmen konnte, gab es Probleme beim Zahlungsverkehr mit EC- und Kreditkarten. Nun beklagen sich auch einige Smartphone-Besitzer, die Windows Mobile nutzen.

Die Kurznachrichten, kurz SMS, werden fälschlicherweise auf das Jahr 2016 vordatiert. Das Problem tritt allerdings nicht bei jedem Mobilfunkbetreiber auf. Die Ursache für das Problem sei bisher noch nicht genau bekannt. Auch Symantec meldet mit seiner Antiviren-Lösung Probleme. Die Signaturen ab dem 1.1.2010 seien immer "out of date". Bisher betrifft dies allerdings nur Firmenkunden. Symantec arbeitet kräftig an einer Lösung. Bis das Update verfügbar ist, zeichnet Symantec alle Signaturen mit dem Datum 31.12.2009 aus.

Auch Cisco beklagt sich über diverse Probleme mit abgelaufenen Cookies. Wer ein E-Mail-Konto bei GMX besitzt, sollte ab und zu in den Spam-Ordner schauen. Durch den Jahreswechsel markiert GMX manche Mails als Spam, auch wenn kein Spam sind. Nicht nur GMX ist von dem Problem betroffen, auch 1&1 kämpft derzeit mit den selben Problemen. Wie man sieht hat die IT-Branche nur durch eine Jahreszahl wieder alle Hände voll zu tun.