HTC und Valve arbeiten bekanntlich gemeinsam an der HTC Vive, eine VR-Brille. Doch HTCs Chief Marketing Officer Idris Mootee veröffentlichte über sein Facebook-Profil Bilder eines VR-Headsets, das er als "Geheimwaffe" betitelt.

Aktuelles - Hat HTC ein zweites VR-Headset als Geheimwaffe

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuAktuelles
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 8/91/9
Design-Konzept, später Aprilscherz oder echte "Geheimwaffe"?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

HTC hat ja bereits eine Kooperation mit Valve an einer VR-Brille bekannt gegeben. Die HTC Vive soll dabei im oberen Preissegment angesiedelt sein, aber auch durch entsprechende Leistung und Technik beeindrucken. Das Ziel der Vive ist es, Steam als Plattform attraktiver zu gestalten und konkurrenzfähig zu halten. Zusammen mit Steam Machines, Steam-Controllern und Steam Link bildet sich somit ein geschlossenes System, das keine Wünsche offenlassen soll.

Doch wenn man HTCs Chief Marketing Officer Idris Mootee Glauben schenken darf, dann hat das taiwanesische Unternehmen noch ein weiteres VR-Headset in Arbeit. Mootee postete Bilder eines Design-Konzepts, das er als HTCs "Geheimwaffe" bezeichnet. Auf dem VR-Headset ist VR Haptic Touch zu lesen, was auf Visuo-Haptic Augmented Reality deuten könnte.

Ob es sich bei den gezeigten Design-Konzepten nur um ein mögliches Design für die HTC Vive handelt oder HTC tatsächlich noch eine weitere VR-Brille in petto hat, wird man sicher bald erfahren, denn Mootee kündigte an, dass weitere Informationen schon bald folgen sollen. Man darf gespannt bleiben.