Apple, bekannt unter anderem durch Ipod und iPhone, musste letzte Nacht die Feuerwehr anrücken lassen. Im Hauptquartier in Cupertino entflammte auf mysteriöse Weise ein Feuer auf dem Dach, das erst nach drei Stunden gelöscht werden konnte. Laut einigen Berichten soll das Gebäude stark beschädigt worden sein.

In der Zeit forschten etwa 100 Mitarbeiter im Gebäude, doch verletzt wurde niemand. Angeblich soll es sich um eine defekte Klimaanlage handeln, an der Techniker kurz vorher gearbeitet haben. Ob es zu Verzögerungen der Apple-Projekte kommen wird, ist nocht bekannt.