Wie Facebook-Chef Mark Zuckerberg verkündete, konnte das Social-Network am Montag innerhalb 24 Stunden erstmals mehr als eine Milliarde Nutzer zählen. Somit verbrachte jeder siebte Mensch an diesem Tag mindestens einmal auf Facebook.

Aktuelles - Facebook erreicht eine Milliarde Nutzer am Tag / Instagram jetzt ohne Quadrad-Zwang

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuAktuelles
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 8/91/9
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Zuckerberg sagte: "Wir erreichten gerade einen wichtigen Meilenstein. Und das ist erst der Anfang." Im Juli noch gab Facebook bekannt, im Monat 1,49 Milliarden aktive Nutzer zu haben, was im Vergleich zum Vorjahreszeitraum einen Zuwachs von 13 Prozent darstellt. Zu dem Zeitpunkt griffen täglich 968 Millionen Nutzer auf Facebook zu, wovon 844 Millionen mobile Geräte nutzten.

Und auch der Facebook zugehörige Fotodienst Instagram hat Neuigkeiten für seine Nutzer: ab sofort müssen Bilder und Videos nicht mehr zwingend im Quadrat aufgenommen bzw. geteilt werden, sondern erstmals lassen sich auch die beiden Formate Portrait und Landscape nutzen. Zwar bleibt das Quadrat nach wie vor die Voreinstellung, doch optional können nun auch andere Formate gewählt werden.

Instagram konnte sich bislang durch die Quadrat-Beschränkung von anderen Foto-Portalen abheben, während sich ein einheitliches Gesamtbild durch die verschiedenen Galerien zog. Auf der anderen Seite sorgte dieses eine Format aber auch für Kritik unter Nutzern, gehen damit doch gewisse Einschränkungen einher.

In einem Statement schreibt man: "Das quadratische Format war immer ein Teil von uns und wird es auch immer sein. Abgesehen davon steht aber die visuelle Geschichte, die du erzählen willst, im Vordergrund und wir wollen das Teilen von Momenten einfach und spaßig machen."

Mehr als 300 Millionen Nutzer zählt Instagram.