Kabel Deutschland und die Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb) starteten heute ein neues Angebot in Berlin unter dem Titel "Public Wifi Berlin", mit dem man kostenloses WLAN zur Verfügung stellt.

Die verfügbaren Hotspots sind anfangs in den Bezirken Mitte und Prenzlauer Berg vorhanden, bis Mitte 2013 sollen 60 weitere Hotspots in Berlin und Potsdam errichtet werden, welche wiederum mindestens zwei Jahre im Betrieb sind.

Derzeit sind 44 Hotspots im Betrieb. Mit der App Hotspotfinder für das iPhone und iPad können die Hotspots direkt gefunden werden. Für Android-Systeme kommt die App im November in den Google Play Store.

"Die Kabel-Deutschland-Hotspots können von jedem nach einer Bestätigung der Bedingungen bis zu 30 Minuten täglich genutzt werden. Nach der geltenden Rechtslage ist keine Angabe von E-Mail-Adresse oder anderen persönlichen Daten nötig", heißt es auf der offiziellen Website der mabb.

Die jeweiligen Namen der Hotspots lauten KD WLAN Hotspot+ oder 30 Min Free WIFI. Sobald man verbunden ist, ruft man den Browser auf, wird automatisch auf die Willkommens-Seite weitergeleitet und muss dort die AGBs bestätigen.

Die mabb fördert dieses Projekt und hofft auf das Engagement weiterer Unternehmen. Als weiteres Projekt plant mabb nun auch die Unterstützung des Ausbaus des BerlinBackBone als Basis von Freifunknetzen.