Gehört Ihr zu den Spielern, die sich über zu kleine Controller mokieren? Deren Tastenbelegung für Shooter auf dem PC immer zwei Tasten Abstand benötigt? Die beim Links Anklicken auf dem Smartphone immer die Links über oder unter dem eigentlichen Link erwischen? Die selbst mit dem kleinen Finger nicht in der Nase poppeln können? Dann hat Baron von Brunk wahrscheinlich DIE Lösung für Euch - einen 1,5 Meter langen NES-Controller aus LEGO-Steinen!

Aktuelles - 1,5 Meter langer, funktionierender NES-Controller aus Lego

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuAktuelles
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 8/91/9
"Noch immer zu klein," beschwert sich Godzilla
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Vielleicht nicht gerade eine Lösung für alle oben genannten Probleme, aber für, aus den Kinderschuhen entwachsene NES-Jünger, deren Pranken mittlerweile zu groß für den ollen NES-Controller geworden sind, eine durchaus denkbare Alternative. Vorausgesetzt, Ihr seid genauso kreativ und technikbegabt wie Baron von Brunk.

Der vom LEGO-Enthusiast (sehr cooler Rockabilliy-Look übrigens!) im Spätsommer 2012 konzipierte Controller, wurde gegen Ende 2012 fertigestellt, nachdem finanzielle als auch technische (und wenn man sein Epilog durchliest, höchstwahrscheinlich auch weibliche) Probleme die Produktion verzögert hatten.

Die Idee dazu kam ihm, nachdem sein Plan, ein Batmobil aus LEGO-Steinen zu bauen, aufgrund des tragischen Massakers in Aurora fallengelassen wurde. Auf der Suche nach einem neuen Projekt fand von Brunk heraus, dass am 27. Juli des Jahres das 25-jährige Jubiläum des ersten Zelda-Abenteuers sein würde, welches 1987 für die NES-Konsole erschien. So entschloss er sich, einen NES-Controller aus LEGO-Steinen anzufertigen.

Zwar fand er bei Recherchen heraus, dass er nicht der Erste sein würde, der einen gigantischen NES-Controller baut, seine Konstruktion allerdings die erste aus LEGO angefertigte Version sein würde. Eine lohnende Aussicht, wie Baron von Brunk befand.

17 weitere Videos

Weitere, coole Projekte von Baron von Brunk, wie den Game Gear Transformer oder den Game Boy Transformer, kann man auf seiner Homepage bestaunen.