Photoshop ist die weltweit beliebteste Bildbearbeitung, die sowohl bei Anfängern als auch Fortgeschrittenen und Profis zum Einsatz kommt. In Zukunft möchte Adobe mit Photoshop unscharfe und verwackelte Bilder wieder scharf machen.

Das klingt schon beim Lesen oder Hören sehr kompliziert, immerhin fehlt ein Teil der Bildinformationen. Auf der Adobe-Konferenz MAX 2011 stellte das Unternehmen nun ein neues Plugin vor, mit dem man in wenigen Sekunden unscharfe Bilder so hinbiegen kann, dass sie scharf sind. Also so, als sei nichts gewesen.

Das Ganze befindet sich noch in einer experimentellen Phase, laut Augenzeugen, die bei der Konferenz anwesend waren, sei dieses Verfahren "einfach unglaublich". Wer sich selbst davon überzeugen möchte, findet unter dem Text ein Video mit den Demonstrationen. Leider ist das Video abgefilmt und man erkennt nicht besonders viel, außer, dass die Bilder tatsächlich schärfer werden. Die Reaktion des Publikums aber spricht Bände.

Dieses neue Verfahren wird mit einem Algorithmus realisiert, der genau analysiert, wie diese unscharfe Aufnahme entstanden ist bzw. wie sie vermasselt wurde. Einfach ausgedrückt: Der Algorithmus erkennt unter anderem, welche Handbewegung man in eine bestimmte Richtung gemacht hat, während die Unschärfe entstanden ist. Anschließend wird das dann zurückgerechnet.