Futuremark hat eine neue Tech-Demo zum kommenden 3DMark veröffentlicht. Auf der diesjährigen Computex konnte man bereits einen ersten Blick auf den Benchmark werfen, denn bei MSI war eine Test-Sequenz zu sehen, die aber selbst auf zwei GeForce GTX 670 nicht flüssig dargestellt werden konnte.

Die beiden wesentlichen Features des neuen 3DMark werden der Support von DirectX 9, 10 und 11 durch die DirectX-11-API sowie die Tatsache sein, dass er kompatibel zu Windows Vista, Windows 7 und Windows 8 ist.

Den Titel "3DMark for Windows 8" und damit die Einschränkung auf ein einziges Betriebssystem hat man bei Futuremark inzwischen fallen gelassen.

In der Demo sieht man die fiktive Handelsstadt Scarport, Lava, Dampf, Rauch, Neonlichter, Funken und weitere beeindruckende Effekte.