Jetzt, da alle Aufträge erledigt sind, können sich Emmett und Marty an die Fertigstellung des Raketenbohrers machen.

Zurück in die Zukunft - Komplettlösung, Tipps & Tricks

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/41Bild 22/621/62
In Emmetts Labor ist Marty (fast) auf sich allein gestellt.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Leider verhindert Emmetts Vater, dass er Marty bei den letzten Handgriffen helfen kann. Immerhin gibt er dem jungen Helden Hinweise, wann er ein bestimmtes Gerät zu bedienen hat. Emmett setzt bei der Konversation mit seinem Vater die Betonung auf bestimmte Worte.

Setzt Emmett die Betonung auf ein Wort, das…

  • … mit Elektrizität, Blitze oder einem Verb der Bewegung wie kurbeln oder drehen zu tun hat, so nutzt Marty die Kurbel an der rechten Bildschirmhälfte.
  • … mit Luft, Druck, oder dem Freilassen von Gas zu tun hat, so nutzt Marty das Luftventil im vorderen Bereich der Werkbank.
  • … mit Hitze, Feuer oder Flammen zu tun hat, so nutzt Marty den Blasebalg in der Mitte des Tisches.
  • … mit Organismen, Essen, Bakterien oder Lebewesen zu tun hat, so streut Marty Futter in das Aquarium an der linken Bildschirmhälfte.

Hat alles funktioniert, steht Marty ausreichend Treibstoff zur Verfügung, um den Raketenbohrer zu nutzen. Auf zum Gefängnis!

Zurück in die Zukunft - Episode 5: Outatime3 weitere Videos

Docs Rettung

Am Gefängnis angekommen muss Marty eine schlimme Entdeckung machen: Wie Ms. Strickland berichtet, wird Doc Brown gerade in ein Hochsicherheitsgefängnis verlegt. Aus dem Raketenteil des Bohrers und Ms. Stricklands rosa Fahrrad bastelt sich unser Held ein Gefährt, um die Verfolgung des Transporters aufzunehmen.

Zurück in die Zukunft - Komplettlösung, Tipps & Tricks

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/41Bild 22/621/62
Doc wird ins Hochsicherheitsgefängnis verlegt. Marty muss sich beeilen!
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Dies gelingt ihm auch und kurzerhand findet sich Marty an der Hintertür des fahrenden Transporters wieder. Hinter der Tür wartet Doc auf seine Rettung, doch ein dickes Schloss verriegelt die Tür. Deshalb hangelt sich Marty erst einmal rechts, um das Auto herum. In einer kleinen Kiste nebst der Beifahrertür findet er einen Kreuzschlüssel. Vom Dach des Autos kann er zudem die Antenne abbrechen.

Mit einem Blick durch das Fenster wird klar, dass es sich bei diesem Transport nicht um eine reguläre Verlegung handelt. Kid Tannen fährt den Wagen. Auf der linken Seite des Autos wird Marty das Weiterkommen durch das Reserverad erschwert. Mit dem Kreuzschlüssel lässt sich das Rad mit Leichtigkeit entfernen. Die übrig gebliebene Radkappe steckt Marty zudem in seine Tasche.

Durch das Fahrerfenster erspäht Marty schließlich den Schlüssel. Mit der Antenne kann er diesen durchaus erreichen, doch bedarf es noch einer Ablenkung um von Kid nicht gesehen zu werden. Dafür sorgt Doc nach kurzer Bitte. Und siehe da: Dank seines Freundes gelangt Marty (fast) unbemerkt in den Besitz des .Schlüssels. Diesen nutzt er sogleich um Doc zu befreien.

Fast geschafft. Doch Kid macht Marty mit einigen Kugeln aus seinem Revolver das Leben schwer. Mit einem gezielten Wurf der Radkappe kann Kid schließlich von seinem guten Stück getrennt werden. Den Revolver kann Marty dann einsetzen, um Doc von seinen Ketten zu befreien. Damit nicht genug. Plötzlich hängt sowohl Martys als auch Docs Leben im wahrsten Sinne des Wortes am seidenen Faden.

Doch Doc schafft es den Gashebel des Raketenantriebs zu erreichen, das Fahrrad zu beschleunigen und beide Protagonisten in das Innere des Transporters zu befördern.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: