Als "iPod-Killer" brachte Microsoft im vergangenen Jahr seinen Zune in den USA auf den Markt. Der kleine schwarze hinkt beim Absatz zwar noch weit hinter dem großem weißen MP3-Player von Apple hinterher, trotzdem veröffentlichte Microsoft jetzt eine neue Version.

Den Zune gibt es in drei Varianten: Mit 80 GB Speicherplatz für 250 Dollar, mit 8 GB für 200 Dollar und mit 4 GB Speicherplatz für 150 Dollar. Alle Player haben ein eingebautes Radio und können drahtlos Musik mit anderen Zunes austauschen oder an Windows-PCs streamen. Ob und wann der Zune in Europa erscheint, ist nicht klar.